View RSS Feed

Galder

Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz

Rate this Entry
Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz.

Das Erste, was ich zu sehen bekam war eine Flut von Informationen. Ich war tatsächlich ein paar Tage damit beschäftigt mich durch die ganzen Ideen und geplanten Features zu arbeiten. Einige davon ware so abgefahren, dass ich niemals geglaubt hätte, soetwas könnte auch nur im Entferntesten in einer TC Mod realisiert werden.

Nach unzähligen Gesprächen im Dev Chat, mehreren Fettnäpfen, die ich einfach nicht auslassen KONNTE, stand fest, dass ich mich um die Schiffe selber und die Wirtschaft kümmern würde. zu diesem Zeitpunkt gab es noch den Patch 1.4. Wie sich die meisten wohl erinnern werden, war er gekennzeichnet durch die Bugfixes in den Xenon Invasionen. Alles Andere lag so ziemlich brach. Es war aber bereits der Patch 2.0 angekündigt. Jede Station, die sich damals "terranisch" nannte, war quasi nur ein Skript. Sämtliche Waren wurden per Atmosphären Transporter angeliefert, Rohstoff Stationen waren so gut wie inexistent. Sämtliche Sektoren der Terraner waren per TOA verbunden, was die Situation um ein Vielfaches verschlimmerte.

Da wir nicht wussten, was uns genau mit 2.0 erwartete, und der Release Termin im April lag, begann ich damit einen eigenen, terranischen Warenkreislauf aufzubauen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen, und hinlänglich bekannten Warenkreisläufen, war dieser um ein Vielfaches verflochtener.

Allen ES Warenkreisläufe haben die Linearität gemeinsam. Ressource->Weiterverarbeitung->HighTech/Waffe/Schild ist die gängige Formel. Ausschliesslich die Argonen, mit ihrem Delexianischen Weizen, besitzen eine Verzweigung zu Stoff Rheime und Raumsprit hin. Alles andere folgt der Regel 1 Ressourcen Station, 1 Weiterverarbeitung.
Die sollte sich nun radikal verändern. Die Terraner besassen schon von Haus aus 2 Nahrungsmittel (EPA und C-Ration), dazu 5 verschieden Grundstoffe. Was lag näher als dieses Grundgerüst ein wenig zu modifizieren? Den Komplexbauten ein paar neue Wendungen hinzuzufügen? Mit nur einer einzigen, neu eingeführten Ware (Mineralsalze), war ich in der Lage eine komplett andere, und viel mehr verstrickte Wirtschaft aufzubauen. Die Fabriken arbeiteten sogar im Spiel und produzierten wie vorgesehen... Heureka! ... und sie leben doch, die Terraner können tatsächlich handeln

Tja, schön wärs gewesen. Die gesamten Pläne und Projekte wurden mit Patch 2.0 eingestampft, da ES alles mögliche tat, damit "ihre" Terraner lebensfähig wurden. Es kam, wie es kommen musste, und mein erstes, wirkliches Projekt ging den Bach runter.... aber daran gewöhnt man sich eigentlich recht schnell. Wenn man im ES DevForum als lvl 3 user registriert ist, kann man sowas schon im Voraus abschätzen

Schon damals sagte ich mir.... "Was solls? Ich habe ein komplettes Universum mit Leben zu füllen, gehen wir's an!" Das war der Beginn der Zusammenarbeit mit Alex Vanderbilt , dem Paranidenliebhaber
0 Thanks, 0 Likes, 0 Dislikes
0 0 0
 

Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to Digg Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to del.icio.us Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to StumbleUpon Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to Google Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to MySpace Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to My Yahoo Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to Facebook Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to Reddit Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to Linked in Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to Technorati Submit "Tag 5: Eine neue Ebene der Existenz" to Xing

Updated 17-10-2009 at 11:54 AM by Galder

Tags: None Add / Edit Tags
Categories
Uncategorized

Comments