View RSS Feed

Galder

Tag 6: Ein neuer Name

Rate this Entry
Tag 6: Ein neuer Name.

Ich warf noch einen letzten, wehmütigen Blick auf meine ehemalige terranische Wirtschaft, seufzte noch einmal tief, und wandte mich dem Universum als solchem zu. Die Vorarbeit hatte DSE schon geleistet, Sektoren und Torverbindungen standen bereits. Als erstes musste ich mich mal mit dem Galaxy Editor aus dem Spiel vertraut machen.

Den muss man erstmal aktivieren. Dazu gibt man im Spiel Makeanapplepiefromscratch als Spielernamen ein. Verlässt man das Spiel ins Huptmenü steht dann unter "Neues Spiel ein Auswahlpunkt "Galaxy Editor" zur Vefügung. Je nun.... ist man noch nicht so vertraut damit, tauchen hier die ersten Schwierigkeiten auf.... da steht nun nur "Neues Universum". Will ich aber nicht, ich will mal das XTC universum sehen... wo issn das? Ok, gut das Sartorie so geduldig sein kann Mit seiner Hilfe konnte ich mir ein Bild darüber machen, was erstmal erforderlich ist. Zunächst mal muss man sämtliche cats/dats entpacken, indem man mit dem zusätzlich zu installierenden X3 Editor von Doubleshadow, alles in ein separates Verzeichnis entpackt.

Das war das erstemal, als ich dachte "Oh Gott!" Aus den paar Dateien werden dann ganz fix mal ein paar gb. Gut das ich noch soviel Platz hatte auf dem neuen Rechner. Wenn Windows Daten schaufeln muss sind ein paar Kerne mehr echt hilfreich. Man muss diesen Prozess mehrfach durchlaufen, da die Dateien nicht immer alle entpackt werden, da man die Dateien nach Bildern (.dds) entpacken muss, die Textdateien (.xml,.txt) müssen aber getrennt entpackt werden, da alle Dateien in den Cats/Dats .pck heissen. Wahrscheinlich kann mans auch in einem Rutsch machen, aber ich geh bis heute lieber auf Nummer sicher, wenn ich sowas entpacken muss.

Das Ganze wird praktischerweise gleich in die passenden Ordner entpackt. Die Pfade, die man in den Cats/Dats sehen kann, werden als Windows Ordner gleich angelegt, sodass man nicht mühseelig irgendwelche Dateien sortieren muss. Neben der ersten Installation hat man nun ein komplettes, entpacktes Abbild des Spiels. Jetzt kommt der Trick... das funktioniert und läuft zwar alles, aber man muss ja im Spiel ständig nachher seine Einstellungen überprüfen. Eine einzige Zeile irgendwo falsch formatiert, oder einfach nur ein Komma zuviel, und ZACK.. Spiel läuft nicht mehr. Erste Versuche entlockten mir weitere 10 bis 12 "OH GOTT!"s

Man braucht daher eine komplette Kopie der vanilla Installation. Dazu kopiert man den gesamten X3 TC Ordner in einen Ordner mit einem anderen Namen. Anschliessend kopiert man die entpackte Version und fügt sie in genau diesen, neuen Ordner im Hauptverzeichnis ein. Man bekommt dann all die Pfade, die vorher in den Cats/Dats standen als Ordner im Hauptpfad angelegt.

Hat man nun auf diese Weise den Unterordner "maps" im Hauptverzeichnis, kann man nun den Namen der Kopie, in die man alles reinkopiert hat in "X3 terran conflict" ändern. Natürlich muss man vorher die ursprüngliche Installation umbenennen Startet man jetzt das Spiel, sieht alles ganz anders aus, wenn man den Galaxy Editor aufruft. Dort erscheinen nun alle Karten, die man in den Ordner "maps" reinkopiert hat. Also gleich erstmal die XTC map da reinkopieren und nachschauen...

und...

"O H G O T T !!!!!"
Plötzlich war alles unbekannt, und das obwohl ich Sartories Anleitung Schritt für Schritt befolgt hatte, alle schon bestehenden XTC Dateien richtig reinkopiert hatte usw. WTF?!?! Ich hatte mir echt Mühe gegeben meine ersten modding Schritte richtig zu machen. Was nun? Kleinlaut in den Chat zurückkriechen und leise weinend gestehen, dass das nicht klappt, nachdem ich voller Zuversicht verkündet hatte, dass das schon klappen würde? Nein, diese Blösse konnte ich mir nicht geben. Ein Ex-Split ist kein DAU! Irgendwoher muss der Fehler doch kommen... Während ich über die gute Zeit nachgrübelte, in der ich damals XTM 0.75 übersetzt hatte, und wie einfach es alles war, fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren.... Jungchen... was haben wir damals gelernt? Erste Regel: LÄNDERCODE! Deine Spielinstallation ist ja deutsch, wo sind die T-Files? Ah, die heissen alle 0044 am Ende, das sind die englischen, und es gibt keine deutschen... was für eine Erleichterung! Erstmal alle T-Files, die inzwischen L-Files heissen, in 0049 umbenannt... Speichern... Spiel starten... Zittern... Zittern.... Neues Spiel...Galaxy Editor... XTC map... OH GOTT!, es funktioniert, was für eine Erleichterung

Nun ging es erstmal daran sich einen Überblick zu verschaffen. Schonmal 190 leere Sektoren gesehen? OH GOTT! wie soll man das jemals voll bekommen? Dagegen ist die Wüste Gobi so belebt wie die Kölner Innenstadt am 11.11. Die ersten paar Stunden vergingen mit dem sortieren der Sektoren, um überhaupt eine vage Orientierung zu bekommen. Durch mein WLS Logistik Projekt aus XTM hatte ich bereits einiges an Erfahrung über Handelsrouten, Entfernungen und Transportkapazitäten sammeln können.

Ein Universum ist einem Spieler Komplex sehr ähnlich. Man muss die speziellen Ressourcen kennen, die verbraucht werden. NPC Sonnenkraftwerke arbeiten ohne Ressourcen z.B. Sie brauchen nicht einen einzelnen Kristall um EZ ohne Ende zu produzieren. Die Unterschiede zwischen NPC/Spieler Stationen sind recht zahlreich. Der grösste Unterschied ist aber die Transportkapazität. In einem Komplex wird die gerade produzierte Ware automatisch an die weiterverarbeitende Fabrik weitergeleitet. Im Universum, oder eben im WLS Projekt, werden diese Waren per NPC Trader geliefert. Auch wenn man der KI nachsagt, sie sei strohdumm, die NPC Frachter treffen ihre Entscheidungen unabhängig. Dabei spielen Entfernung, erzielbarer Preis usw. eine Entscheidende Rolle. Ein Frachter tut generell niemals das, was man von ihm erwartet... OH GOTT!... und damit ein ganzes Universum anlegen *Seufz*

Mit anderen Worten, man schnappt sich den zentralen Sektor, in dem nachher Einiges zusammenläuft und legt los. Als erstes schliesst man dazu das gesamte Spiel und denkt einfach nicht mehr dran Eine übersichtliche Universumskarte in einem Tabellenprogramm ist alles, was man für die nächsten Wochen sehen wird Ersteinmal werden die Fabriken durchgezählt, die man braucht, um den Spieler in TC mit Schilden und ALLEN Waffen zu versorgen. Dann stellt man fest, wie ungenügend das ist.... viele Dinge sind nur mit ein bis zwei Stationen vorhanden, andere Dinge werden in Komplexen produziert. Rechnet man das alles für alle Waren und Waffen/Schilde zusammen, bekommt man recht seltsame Zahlen. Es gab damals zum Beispiel je nach Spielstart und dem etwas paranoiden Verhalten meines Kumpelgottes, der KI, unterschiedlich viele Stationen. Bis man dahinterkommt, dass der Kumpelgott gleich am Anfang einfach mal so um die 200 Stationen aus dem Uni entfernt.... das dauert. Hat man dann den Durchschnitt auch noch für alle Sachen rausbekommen, kommt man auf etwa 21 Produktionsstätten für PIKs. OH GOTT!

Der Papierkrieg hat zu diesem Zeitpunkt den Russland Feldzug von Napoleon 2 mal bestritten. Um eine einzelne Information über eine Ware zu suchen braucht man bereits ein Sauerstoffgerät, um die Papierberge zu erklimmen Aber immerhin.. die Hälfte ist schon geschafft... jetzt muss man nur noch nachschauen, wie das damals in XTM ausgesehen hat.

4 Wochen später kann man sich dann über die ersten Erfolge freuen Man hat mit einem Sektor begonnen, in dem man 2-3 Produkte unterbringt, wie z.B. eine Schildart, eine Waffenart und ein tech Produkt. Nun muss man wissen, wo die Obergrenze der Stationen in einem einzelnen Sektor liegen darf, damit der Spieler nachher noch ohne Ruckler durchfliegen kann. Normalerweise liegt das zwischen 10-16 Stationen. 3 sind bereits vergeben... Waffe/Schild/Tech... alle brauchen erstmal Nahrung. Ok, lvl 2 food Fabrik rein. Dann braucht diese Fabrik erstmal lvl 1 food, damit sie produziert. Rein damit. Dann brauchen alle Fabriken EZ... her mit dem Sonnenkraftwerk. An dieser Stelle muss man schonmal überlegen, ob ein M Kraftwerk reicht. Natürlich nicht, also erstmal berechnen. Dann kommen noch Silizium Mine und Erzmine für die Endfabriken dazu. Dann sind wir schon bei 8 Stationen in einem Sektor. Sieht doch gut aus? Alles rein und erstmal nachdenken... Wird der Frachter auch alle Fabriken mit EZ versorgen? reicht Erz und Silizium für 3 Fabriken aus? Natürlich nicht... der Frachter wird natürlich ausschliesslich die kleine lvl1 food Fabrik mit EZ versorgen... OH GOTT! .... typisch! Die Entfernung zu den anderen Fabriken ist einfach zu gross... und während er zurückgondelt frisst die M Fabrik schon wieder fast alles auf. Da der verfügbare Stauraum auf einer Station den Preis einer Ware bestimmt, die die Fabrik kaufen wird, zahlen M Stationen viel öfter höhere Preise als L oder XL Stationen. Das kannte ich aber bereits aus dem WLS Projekt, daher wusste ich wie sich die Fabriken verhalten würden in Relation zu den Frachtern. L und XL Stationen kaufen einfach seltener ein. Sie akzeptieren einfach grössere Mengen, und der Spieler kann mit einer Lieferung viel Kohle scheffeln, die NPC Frachter sind aber einfach schlauer, sie WISSEN, dass sie mit vielen kleinen Lieferungen über kurze Entfernungen wesentlich mehr Geld verdienen können, und das tun sie auch. Daher sind Entfernungen und Abstände eines der wichtigsten Kriterien in Bezug auf die Stationsgrössen. Bei den Waffen und Schild Stationen muss man zusätzlich noch auf deren Warenlager aufpassen. Je nach angegebenem Preis (RelVal) produzieren sie nur wenige Waren und sehr langsam. Dafür benötigen sie aber riesige Ressourcenmengen, sodass sie durchaus unterschiedlich sind. Dann muss man noch berücksichtigen, dass die Flugstrecke durch ein Tor, zu einer anderen Station im nächsten Sektor kürzer sein kann, als die Strecke im Sektor selber. Dann fliegt der NPC Frachter ständig von einem Sektor zum anderen. Das kann man sich natürlich auch zu Nutze machen.
0 Thanks, 0 Likes, 0 Dislikes
0 0 0
 

Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to Digg Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to del.icio.us Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to StumbleUpon Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to Google Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to MySpace Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to My Yahoo Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to Facebook Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to Reddit Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to Linked in Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to Technorati Submit "Tag 6: Ein neuer Name" to Xing

Updated 21-10-2009 at 10:43 PM by Galder

Tags: None Add / Edit Tags
Categories
Uncategorized

Comments