View RSS Feed

Galder

Erster, kleiner Einschub (Teil2)

Rate this Entry
Nach Versenkung in mehrere Yoga Übungen, die meinen Blutdruck in Grenzen halten sollten, sprang ich im Lotussitz nach Aldrin. Immer noch im TM. Kann mir jemand sagen, wieso es zwanghaft ein TM sein muss? Weil niemand nach der zweiten InGame Stunde die Dinger mehr benutzt?
Glücklicherweise kam ich auf der völlig falschen Seite des Sektordesignbugs heraus, sodass ich ganz in Ruhe in meinen Jaguar umsteigen konnte, und die völlig uninteressante Umgebung des Sektors Aldrin geniessen konnte. Sinza sei dank, kam ich auch irgendwann an. Aber halt... was war das? In dem Schiff sass ja garnicht der Borone. Oh, Think... ohja, gib mir mehr von dem schwierigen Stoff, und verweise mich an die Station in 500 km Entfernung. Suuuper. Allein die 500 km wieder fliegen macht das Zeug so wunderbar interessant, und ich kann in aller Ruhe DENKEN! Denken...denken...BEdenken... dass das eine Station ist, deren Andockbuchten so be****** liegen, dass die KI NICHT andocken kann, hat man wieder vergessen. Der Think Teil besteht darin, dass man einen Lndecomputer benutzen muss, da "Professor" Ketraar mit einem natürlich erst redet, wenn man an einer unandockbaren Station angedockt hat. Super, an der Stelle, muss ich sagen, war ich so schwer von der Mission beeindruckt, dass ich die kommenden Teile gefürchtet habe.

Der liebe Professor "schaltet" mich in eine Konferenz mit dem bescheuerten Boronen, und ich kann verfolgen, wie ich selber antworte. Der bezeichnet mich doch glatt als seinen knuddeligen Freund? MICH? DEN IMPERATOR DIESES UNIVERSUMS???? Ruhig, gaaaaanz ruhig. Beeindruckt von diesem unglaublichen Programmiererskill, auch noch einen mehrfarbigen Text zu generieren, beschloss ich genau diese Station ebenso farbenprächtig in die Luft zu sprengen. Bereits beim Abdocken beorderte ich 2 Rochen, 2 Odysseus und 2 Pythons nach Aldrin, und wies ihn schonmal die Angriffspositionen zu. Da sie etwas brauchen würden, beschloss ich erstmal die Mission weiter zu machen. Ohja... Think.... ihr WERDET noch an mich DENKEN!

Und ein weiteres Mal folgte der Unfug Grind. 7 Unfug Sprünge brauchte ich, bis ich #efaa sah. Ganz grosses Kino, wann würde ich wohl auf #aaadam treffen? Hinfliegen, Betty lauschen, wieviele verschiedene Worte sie faseln kann... doll, ganz doll, liebe MDler, ihr könnt Betty sprechen lassen. Hätt ich jetzt so üüüberhaupt nicht erwartet. Und der Think Anteil an dieser ewig schweren Mission war aus 2 Antworten die Richtige auszuwählen. Rein vom Schwierigkeitsgrad her, überstieg diese Mission die vorangegangenen um 50%, da man hier tatsächlich die falsche Antwort geben konnte. Zusätzlich hielt es die versammelte Community Intelligenz anscheinend für nötig, neben dem dezenten Hinweis per Missionszeiger, den Sprungantrieb für 15 Ingameminuten ausser Kraft zu setzen. Na doll... ich sitze mit einem grenzdebilen CPU Schiff in einem Sektor fest, und muss solange warten, bis ich die angemessene Zeit erlitten habe, um mir ob dieser programmiertechnischen Glanzleistung darüber bewusst zu werden, wie toll das alles gemacht wurde. Danach werde ich AUTOMATISCH nach Weg zur Freiheit gebeamt. Da werde ich nun mal wieder in einem haarsträuben Text, der ungefähr die Geschichte in einem Spannungsbogen, der einer Gebrauchsanleitung einer 50er Jahre Kaffeemühle entspricht, erzählt, darauf hingewiesen, dass ich nun an das verrücktspielende CPU Schiff ranfliegen muss, um dessen Firewall zu "hacken".

Booooaaaah, das ist ja fast wie in dem Film Matrix! Geilomat... ein Mastermind Spielchen! Unglaublich, sowas... also nein... mir fehlen die Worte. Neben Star Trek Stationen nun auch noch ein uralt Spiel abgekupfert. HOSIANNAH! THINK! Ich hab aus reiner Freude über diese Innovation den Hack 3 Mal abgebrochen, bis ich mehr als 5 Versuche gebraucht habe.... und dann... ihr werdets nicht glauben... mit der erzählerischen Eleganz eines kasachischen Gebrauchtgemüsehändlers... wurde mir glatt... darf ich es überhaupt wagen hier niederzuschreiben... ein Sudoku präsentiert, als FIREWALL Absicherung eines CPU Schiffes. Rein, um den Unterhaltungswert dieser denkwürdigen Episode zu steigern, habe ich dann, unter Absingen der Internationalen im XML UTF-8 Format, die Werte im Sudoku solver eingetragen, da ich bereits durch das vorangegangene MasterMind geistig vollkommen erschöpft war. Leider war das nicht ausfüllend genug, sodass ich beschloss, meinen Bildschirm komplett auf Lila umzustellen, um wenigstens diese Viertklässler Aufgabe durch ein etwas psychedelisches Farbspiel aufzuwerten. Der Faktor Spielspass hatte schon ein negatives Vorzeichen bekommen.

Sing: "3 und 3 macht Neeeeeuuuune, widdewiddewitt... und 1 macht Zwööölfeeeee...." oder wie ging das?
Das grösste Problem war das eintragen der Zahlen, da die MD Lösung nicht gerade benutzerfreundlich ist. Aber an dieser Stelle, erstmals ein wenig Hochachtung, derjenige, der das Sudoku und das Mastermind geschrieben hat, hat wenigstens bewiesen, dass er technisch mit dem MD gut umgehen kann.
Nuja, Sudoku gelöst, und ...*PUFFFFFFF*.... Alle Schiffe weg, und nochmal eine haarsträubend geschriebene Begründung, warum ich nun einen völlig überraschend aufgetauchten Astronauten einsammeln muss. Kann mir jemand erklären was DAS soll? War da nicht mehr genügend Platz um irgendeinen ES Moderator noch zu erwähnen? Achja... den sollte ich nach Elenas Glück kutschieren, wo ich mal wieder unfreiwilligerweise einen Passagier an Bord bekam, den ich zu seiner Station zurück kutschieren sollte.
Ich habs versucht... ich habs ehrlich versucht. Ich hab ihn in der Toilette eingeschlossen, in die er sich geflüchtet hatte, als ich wutschnaubend mit meiner HandPIK, auf der Suche nach ihm, durch das Schiff gewütet bin. Ich hab FÜNFZEHN MAL!!! abgezogen, aber der Kerl muss zäher als Ghok Kacke im Klo geklebt haben. Ich bin ihn nicht losgeworden. Schlussendlich habe ich mir kurzerhand einen neuen Zephyr gekauft, alle Schiffe abgedockt und zu meinem Panther 2 Sektoren weiter beordert. Dann habe ich meine Exekutor in den Sektor gerufen, und dieses Schiff mit einer langen, und ÄUSSERST befriedigenden PIK Salve in die Luft gejagt. Ich habe mir sagen lassen, dass man gegen eine horrende Summe an Credits, einen eigenen Sektor bekommen soll... kann ich aber so nicht mehr bestätigen, da ich den teladianischen ES Mitarbeiter vorher umgebracht habe. Vielleicht habe ich weitere monumentale Erzählkunst versäumt, ich weiss es nicht. Da mir aber sowieso das gesamte Universum de Facto gehört, brauche ich weder einen Sektor, noch zusätzliche Asteroiden

Nun, was haben uns diese Glanzmissionen gebracht?
Einen tiefen Einblick in einen ausgewachsenen Minderwertigkeitskomplex, sodass man alle Mitrbeiternamen unter die Nase gerieben bekommt, einschliesslich einiger Einschübe, da dem Schreiberling die NPCs ausgegangen waren, um wirklich alle Leute zu erwähnen. Bisschen peinlich, oder? Der Think Anteil beschränkt sich auf das Folgen der Missionsanzeiger im HUD. Ausser einem fliege von A nach B und rede mit C gibt es absolut nichts. Gut... einen Astronauten muss man aufsammeln.
Neben der, technisch tatsächlich erwähnenswerten Umsetzung des MasterMind und Sudoku Spiels, gibt es absolut NICHTS, was irgendwie im Niveau an eine normale TC Mission, die auf jeder Station angeboten wird, auch nur ansatzweise heranreicht. Angefangen von farbig eingefärbten Unterhaltungen, bei denen dem Spieler sogar das simple Drücken eines Antwortknopfes abgenommen wird, bis hin zu dem zwanghaften Versuch völlig unnötigen Features einen Sinn zu geben, ist die reine Geschichte und der Schwierigkeitsgrad der Missionen so anspruchsvoll wie eine Bestellung im MacDrive.
Nu kommt noch das Beste... der nächste "Plot" in 3.0 spielt wieder bei den Terranern... welche Überraschung, und stellt euch vor, ich soll glatt einem TERRANER 500 Einheiten EPA liefern. Na, die Mission hat sich ja mal gewaschen...

Egal, ich muss los. Ist schon spät, und ich muss noch eine Basis in Aldrin in die Luft jagen. Falls ich es schaffe, mehr als die ersten 3 Missionen im 3.0 "Plot" ohne Wutanfall zu überstehen, werd ich doch nicht TC deinstallieren
0 Thanks, 0 Likes, 0 Dislikes
0 0 0
 

Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to Digg Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to del.icio.us Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to StumbleUpon Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to Google Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to MySpace Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to My Yahoo Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to Facebook Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to Reddit Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to Linked in Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to Technorati Submit "Erster, kleiner Einschub (Teil2)" to Xing

Updated 10-10-2010 at 01:25 PM by Galder

Tags: None Add / Edit Tags
Categories
Uncategorized

Comments