PDA

View Full Version : Story Die Besten der Besten



Badman76
31-01-2009, 01:13 PM
So, nach einem guten dreiviertel Jahr habe ich es endlich geschafft auch mal das Keative Forum zu finden. Danke an Galder! Wenn ihr jetzt also was von mir hier lesen müsst / könnt, ist das allein seine Schuld! >:D

Ich habe festgestellt, dass es recht anstrengend ist, lange Geschichten auf dem Computerbildschirm zu lesen. Daher fange ich mal mit einer Kurzgeschichte an. Bitte tut Euch keinen Zwang an, das Ganze konstruktiv zu kritisieren. Ich poste hier, damit ich besser werde.





Die Besten der Besten



"Mit dir wird es ein schlimmes Ende nehmen!" Das hat meine Mutter zu mir gesagt. Und jetzt siehte es aus, als sollte sie Recht behalten. - Der Sauerstoff ist bei 12%.

Vor gerade mal 24 Stazuras war meine Welt noch in Ordnung. Ich war einer der besten Kampfpiloten der argonischen Raumstreitkräfte. Direkt nach der Schule ging ich freiwillig zu den ARS. Was heißt freiwillig?! Der wahre Grund mich zum Militärdienst zu melden war 1,70 m groß, hatte blau-graue Augen und den aufregensten Körper den ein pubertierender Junge sich vorstellen kann. Juliet. Die Einzige. Die große Liebe meines Lebens. Seit der ersten Klasse versuchte ich ihre Aufmerksamkeit zu erlangen. Sie war der Grund, warum ich in Sport, Physik und Mathe glänzen wollte. Der Grund, warum ich mich immer für unvollkommen und unscheinbar hielt. Nie hat sie mich damals beachtet. Jetzt ist sie tot. Tot, wie alle anderen aus meiner Staffel.

Meine Kameraden und ich haben die härteste Ausbildung der ARS absolviert und waren bereit, es dem Rest des Universums zu zeigen. Wir hielten uns für unschlagbar. Zuerst im Simulator, später in den Schulungs- Jägern waren wir die Besten der Besten. Vor 6 Mazuras beendeten wir die Ausbildung, von der wir dachten, dass es die härteste Zeit unseres Lebens sein würde. Die Zeit des Trainings war vorrüber. Wir waren bereit. Bereit für unser Volk zu kämpfen und zu töten... und zu sterben.

Wir waren zu viert. Juliet unser Squad-Leader, Amus, Tanja und ich.

Juliet, Rufzeichen Dragonfire, führte unsere Patrouille von der Schiffswerft in "Argon Prime" über einige Sektoren in die Nähe der Grenze zu den Piratenwelten. Oft schon hatten wir davon geträumt, endlich die Erlaubnis zu bekommen, uns dieses Piratenpack vorknöpfen zu können. Es war uns Grünschnäbeln völlig unklar, warum man uns nicht gestattete, mit unseren Novas die Piratensektoren von diesem Dreckspack zu reinigen und so für mehr Ordnung und Frieden im Universum zu sorgen. Wir waren überzeugt, dass wir mit allem fertig werden würden. Wir waren so dumm. - Der Sauerstoff liegt jetzt noch bei 10%.

Als wir in "Elenas Glück" eintrafen schien alles wie immer zu sein. Die Scanner zeigten nur den normalen Zivil-Verkehr. Wir sollten laut Flugplan eine weite Schleife durch den Sektor drehen und uns anschließend wieder zur Heimatbasis zurückbegeben. Gerade als ich daran dachte, dass ich heute, nach Jahren des Wartens, mein erstes Date mit Juliet haben würde, kam über Funk eine Meldung von Amus, Rufzeichen Bear:

"Rot drei and Rot eins. Habe gerade am Rand des Gravidars einen unidentifizierten Blib. Rot drei Ende"

"Rot eins an Rot drei. Welche Richtung? Rot eins Ende."

"Rot drei. Definitiv 6 Uhr. Winkel etwa plus 10. Rot drei Ende."

"Rot eins an gesamte Staffel Rot. Kursänderung 180 auf mein Zeichen. Los! Seit wachsam! Rot eins Ende"

In diesem Augenblick entdeckt auch ich auf dem Gravidar einen unbekannten Aufklärer der Klasse M5. Er taucht gelegentlich als roter Punkt in meiner Anzeige auf. Sein Transponder identifiziert ihn schließlich als Piraten. Jetzt wird es ernst. Zwar können wir mit unseren Novas ein Scoutschiff nicht einholen, aber unsere Vorschrift zwingt uns, jeden feindlichen Kontakt in argonischem Gebiet zu verfolgen und wenn möglich zu stellen. So auch jetzt. Mit unseren schweren Jägern nähern wir uns also dem Kontakt. Der hat scheinbar gar nicht die Absicht uns zu entkommen. Vielmehr hält sich der Pirat mit seinem M5 immer knapp ausserhalb unserer maximalen Raketenreichweite. Ein guter Mann offenbar. Hm, ein guter Mann... von wegen. Ich hättte mich kaum mehr irren können. - Noch 8%.

Nach einer 15 Mizura dauernden Verfolgung nähern wir uns dem Nord-Tor in Richtung "Farnhams Legende". Gerade wollen wir die Verfolgung abbrechen als der Aufklärer beginnt auf einen vorbeifliegenden Delfin Frachter zu feuern. Der kann nur auf seine dicken Schilde hoffen, denn entkommen oder sich zur Wehr setzen kann er nicht. Aber dafür sind wir ja da. Ich schalte meinen Ziel-Modus ein. Das akustische Signal bestätigt die Auffassung des Ziels. Nur noch wenige Meter und ich habe den ******* im Visier. Da plötzlich brüllt Dragonfire in mein Ohr: "Der Sack gehört mir!". Verdammt. Ich war so nah dran. Es ist ihr Recht den Schützen zu bestimmen. Ich weiß das. Aber das Adrenalin in meinem Körper schreit nach einem Ventil. Es will raus. Verdammt!

Juliet schließt zum Ziel auf. Noch 3000 Meter. Ich kann ihre Erregung spüren. Sie hat vergessen die Comm auszuschalten und jetzt sind wir alle hautnah dabei. Wir hören ihren angestrengten Atem, das Knirschen ihrer Zähne. Plötzlich zieht es in meinem Magen. Meine Nackenhaare streuben sich. Etwas stimmt nicht, ich weiß es. Ich kann es fühlen. Ich blicke weg vom Geschehen, runter auf mein Gravidar und da sehe ich es. Aus dem Nord-Tor kommen einige Piraten Jäger gesprungen. Gleich sind Sie in Feuerreichweite. Es ist eine Falle! - Jetzt sind es noch 6%.

Ich brülle in die Comm: "Rot vier an Staffel! Achtung, Angreifer auf 3 Uhr, Winkel 0. Mehrere Jäger. M3 und M4. Rot vier Ende." Ich sehe wie Dragonfire verreißt und ich höre sie fluchen. Der Aufklärer entkommt, aber das ist egal. Jetzt geht es rund. Wir sind in echter Gefahr. Aber was die Angreifer nicht wissen können: Wir sind besser als sie. Wir sind besser als alle!

In meinem Helm höre ich verschiedene Stimmen auf dem Zivilkanal. Verdammt müssen die gerade jetzt soviel quasseln. Ich mache Meldung bei unserem Hauptquartier. Das ist meine Aufgabe als Nummer Vier. Die Kommandozentrale verspricht schnelle Unterstützung, die "Argon Eins" sei auf dem Weg. Okay, auf ins Gefecht. Juliet greift den ersten Gegner an. Bear gibt ihr Deckung, hält ihr den Rücken frei. Ich muss Tanja unterstützen. Sie ist mein Wingman und braucht jetzt meine volle Aufmerksamkeit. Sie ruft nach mir:

"Starburst an Blade. Wo steckst du, verflucht?"

"Hier Blade. Starburst ich bin direkt hinter dir. Ich halte dir deinen entzückenden Hintern frei. Blade Ende"

"Kümmere dich nicht um meinen hinreißenden Arsch. Ist nicht deine Baustelle. Halte Ausschau nach feindlichen Raketen. Ich schnappe mir den M4 auf 9 Uhr. Starburst Ende."

"Roger. Blade Ende."

Es geht los. Ich folge Tanja und bleibe an ihr dran. Da kommt von rechts eine Rakete auf sie zugeschossen. Eine Hummel. Verflucht wo kommt die her? Egal, die gehört mir. Ein Schuß... ein Treffer. Ich bin so gut! Da, die nächste Hummel! Zack, weg... Wo steckt Tanja? Dort. Sie fliegt fast 1,5 km von mir entfernt direkt auf einen Gegner zu, ist voll auf ihn konzentriert. Da sehe ich, dass hinter ihr aus dem Tor ein weiterer Jäger gesprungen kommt. Er hält direkt auf sie zu und wie in Zeitlupe sehe ich die Salve seines Energieplasmawerfers auf Tanja's Schiff zu rasen. Die merkt nichts davon und bevor ich auch nur einen Laut von mir geben kann, vereinigen sich die totbringenden Strahlen mit Starburst's Jäger zu einem explodierenden, leuchtenden Ball aus Plasma, Stahl, Feuer und Tod. - Noch 4%.

Tanja, verzeih mir, ich habe versagt. Ich bin Schuld. Ihr Schweine, das werdet ihr mir büßen. Ich bin rasend vor Wut. Ganz am Rande kommt eine Erinnerung hoch. Ein Ausbilder, so'n alter Sack angeblich mit Einsatzerfahrung, sagte immer: Wer die Kontrolle über seine Emotionen verliehrt, verliehrt als nächstes sein Leben. Blödsinn! Mir ist heiß. Ich muss töten. Ich rieche verbrannten Stahl. Einbildung? Wer weiß. Ein M4 kommt vor mein Visier, es ist ein Bussard. Aber nicht mehr lange. Eine kurze Salve aus meinen EPW's und ich kann mir meinen ersten Abschuß ins Pilotenbuch eintragen. Da ein schwerer Jäger! Auch der gehört mir. Ich bin im Rausch. Die Wut gibt mir Kraft. Eine Explosion neben mir reißt mich aus meiner Ekstase. Wo stecken die anderen beiden? Alle Feinde haben sich zurückgezogen. Im Gravidar ist nur ein befreundeter Jäger zu sehen. Es ist Juliet. Gott sei Dank! Im nächsten Moment schäme ich mich für diesen Gedanken. Es hat also auch Bear erwischt. Er war der beste Schütze von uns allen. Diese verdammten Piraten *******e! Zwei meiner besten Freunde sind tot und ich kann sie nicht mehr zurückbringen.

Meine COMM ist ausgefallen. Muss wohl doch ein paar Treffer eingesteckt haben. Die Waffen sind voll funktionsfähig, aber einen Schild habe ich verloren. Juliets Schiff ist besser dran. Sie ist eine hervorragende Pilotin und nicht ohne Grund war sie Squad-Leader. Mit Lichtzeichen signalisiert sie mir, ihr zu folgen. Ich fliege neben ihr bis ich sehe wohin sie will. Statt nach Hause zu fliegen oder auf Verstärkung zu warten will sie die Verfolgung aufnehmen und nach "Farnhams Legende" vordringen. Dafür haben wir aber keine Erlaubnis. Auch ich will mich an den Piraten rächen aber nicht so. Wir werden unsere Fluglizenz verlieren - oder unser Leben. Doch Juliet hört nicht auf mich. Zielstrebig steuert sie auf das Sprungtor zu. Ich versuche sie aufzuhalten. Sinnlos. Sie ist schneller und besser als ich. Was soll ich tun. Hilfe holen, ohne COMM? Hier auf Verstärkung warten und Juliet allein, mit einer einzigen Nova, in einen Piratensektor fliegen lassen? Ich kann nicht anders, ich werde ihr folgen und sie retten. - Noch 2%

Sprung. Jetzt haben wir mehr als eine Grenze überschritten. Zum einen sind wir jetzt im Piraten-Gebiet, zum anderen jenseits aller Befugnisse und Privilegien, die wir je hatten. Juliet nimmt den Verlust von Bear und Starburst persönlich. Das verstehe ich. Mir geht es genauso, aber sie hatte die Führung. Sie war für uns alle verantwortlich. Die Piraten haben sie tief getroffen. Juliet war immer der Überflieger. Noch nie hatte ein jüngerer Pilot das Kommando über eine ganze Staffel. Sie war fast überall die Beste. Und jetzt hat sie versagt. Meine große Liebe, ich kann das Gewicht dieser Tragödie auf deinen Schultern spüren. Ich bin bei dir und bleibe, wenn nötig bis zum Ende.

Da hinten, dort sind die Schweine. Es sind drei. Natürlich hat Juliet sie sofort entdeckt und stürmt direkt auf sie los, ich hinterher. Wir schließen nur quälend langsam zu den Piraten auf. Trotz Zeitverzögerung dauert es eine gute Stunde bis wir in Raketenreichweite sind. Plötzlich teilen sich die Piraten auf. Juliet hält auf den linken zu, ich schnappe mir den rechten. Es folgt ein kurzer heftiger Dogfight. Der dauert nur eine Minute und dann ist nur noch ein Pirat über. Juliet dreht auf ihn ein und beschleunigt. Da plötzlich ein Warnsignal in meinem Display. Der Pirat hat etwas ausgesetzt - eine verdammte SQUASH- Mine! Und Juliet fliegt direkt drauf zu. Sie sieht und hört nichts, ist voll auf den Pirat fixiert. Ich rufe, schreie, brülle. Vergeblich, sie kann mich nicht hören. Die verdammte COMM ist ausgefallen. JULIET! - Noch 1%

Die Explosion zerreißt den schweren Jäger als wäre er aus Papier. Mit vollen Schilden hätte Juliet vielleicht eine Chance gehabt, aber der gerade gewonnene Fight hat seinen Tribut gefordert. Der Pirat ist weg, vermutlich gesprungen oder tot. Aber auch mein Jäger ist angeschlagen und trotz der Entfernung zur Explosion wird mein Schiff schwer beschädigt. Etwas brennt. Ich kann es nicht sehen aber es stinkt nach verbrannter Elektronik. Mein Kopf schmerzt. Der Rauch steigt in meine Lungen. Ich muss husten. Meine Nova ist am Ende. Braves Schiff. Den Schleudersitz wil ich nicht auslösen. Wozu?. Ich bin allein hier drausen. Tage vom nächsten Schiff entfernt. Keiner weiß, wo wir sind. Es ist aus. Im flackernden Licht des Diplays kann ich sehen, dass die Hülle zerbricht. Das ist mein Ende.

Juliet meine einzige und wahre Liebe, ich komme. - 0%